MEIN YOGA WEG

Mein yogischer Weg hat 2002 begonnen. Fasziniert von der Bewegung und der Atmosphäre der Yogaklassen hat es mich immer wieder dort hingezogen, ohne eigentlich genau zu wissen was ich da mache. Das hat dazu geführt, dass ich Yogaklassen immer genau dann verstärkt aufgesucht habe, wenn mein Leben nicht so glatt lief. 2017 wollte ich dann mehr wissen - was steckt dahinter, was ist der Sinn der Asanas, wieso dieses Ohm,... - viele offene Fragen, die es galt zu klären.

 

Ich begann die 200h Yogalehrer-Ausbildung bei Helene Krainer und vielen weiteren wertvollen und inspirierenden Lehrern und schloss diese 2018 ab. Seit Anfang 2019 erweitere und vertiefe ich mein Yoga-Wissen in der weiterführenden 300h Ausbildung. Weiterbildungen in Yogatherapie und die Grundausbildung zur Kinder-Yogalehrerin gehören mittlerweile zu meinem Yogaweg.

 

Yoga ist für mich ein Weg sich selbst besser kennenzulernen. Den eigenen Körper spüren, ihn sensibler wahrnehmen und dessen Grenzen erfahren - die man Stück für Stück verschieben kann. Dem eigenen Atem hinterherschauen und so zu lernen ganz bei sich zu sein. Für Gedanken und Probleme ist dann automatisch kein Platz mehr. Dann entsteht das Gefühl der Entspannung, das "Bei-Dir-sein", im Moment sein, das Spüren.

 

Mich hat Yoga gelehrt, die Erfahrungen, dich ich auf meiner Yogamatte machen durfte, mit in den Alltag zu integrieren. Das gelingt natürlich bei weitem nicht immer, aber in so manchen familiären Stresssituationen konnte ich davon schon profitieren :-)

Ich freue mich, mein Wissen mit Dir zu teilen und einen Teil des Yogaweges mit Dir gemeinsam zu gehen. 

 

NAMASTÉ

Steffi